Talent erscheint so vielen Talentlosen nur als Glück

einmal die fixe Idee herrscht, arme Individuen, welche mit Ueberwindung so vieler Hindernisse eine wissenschaftliche Carrière anstreben, müssten doch einen unüberwindlichen Drang nach Höherem haben

Man darf dabei nicht von abnormen Zuständen, wie sie bei der Erziehung in grossen Städten, zumal in Wien, herrschen, ausgehen

Das aufmerksame Zuhören ist eine in der Gesellschaft im Ganzen so selten zu findende Eigenschaft, dass Männer und Frauen, die es vermögen, immer auffallen

Für meine Vorstellung von wissenschaftlicher Thätigkeit sind Geschichte und Forschung so untrennbar verbunden, dass das eine ohne das andere für mich gar nicht denkbar ist

so kommt das der Gymnasiast vor lauter zwangsmässigem Lernen kaum zu sich selbst

Kein Stand (ausser etwa der geistliche) wird so oft von ungebildeten Familien benützt, um in den Kreis der Gebildeten mit Hülfe der nächsten Generationen überzutreten, als der ärztliche

es ist das [Controle] immer ein Zeichen der Furcht, der Staatsschwachheit, der Staatsangst

Der Grad von wissenschaftlicher Bildung und wissenschaftlichem Interesse, welcher dem Jüngling auf der Universität anerzogen wird, ist das Niveau des geistigen Lebens und Fühlens

der vollständige Mangel einer häuslichen gebildeten Erziehung und der Mangel an Verkehr mit gebildeten Menschen während der Studien

Theodor Billroth